Informationen zur Zertifizierung mit dem Qualitätssiegel
„Top Ausbilder Pflege“ nach dem QUESAP-Modell

Wir wollen Einrichtungen auszeichnen, die sich um eine Ausbildung auf hohem Niveau verdient machen
und damit auch einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätsverbesserung der Pflege leisten. Damit tragen sie
zur Attraktivitätssteigerung des Berufes bei und machen das Unternehmen zukunftsfest.
Wer sich heute als Ausbildungsbetrieb gut aufstellt, für den steigen die Chancen im zukünftig noch
verschärften Wettbewerb um Auszubildende und Fachkräfte zu punkten.

Unterstützung durch das QUESAP-Modell

Unser Bildungsmanagementsystem, das die sechs Qualitätsbausteine Ausbildungskonzept, Ausbildungsplanung, berufspädagogische Methoden, kompetenzorientierte Beurteilung, Lernortkooperation und Qualitätsüberprüfung systematisch aufeinander bezieht, hilft bei der Entwicklung der Ausbildungsqualität. Grundlage des Modells ist der PDCA-Zyklus mit seinen vier Dimensionen Plan, Do, Check, Act, der auch in der Pflege als Qualitätsmanagementinstrument eingesetzt wird.

Auszeichnung der Qualität mit dem Siegel „Top Ausbilder Pflege“

Wir wollen, dass die Auszubildenden die Kompetenzen entwickeln, die sie als verantwortungsvolle Fachkräfte brauchen und die im neuen Rahmenlehrplan und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung beschrieben sind. Dazu gehört, dass sie eigenständige und fachlich begründete Entscheidungen hinsichtlich ihrer pflegerischen Tätigkeiten treffen können. Diese Kompetenzen müssen in der Ausbildung erworben werden können. Wir legen Wert darauf, dass die von uns zertifizierten Einrichtungen ein nachhaltiges Gesamtpaket an qualitätsfördernden Maßnahmen gemäß dem QUESAP-Modell etablieren, damit Auszubildende und Praxisanleitungen sowie der gesamte Betrieb von einer guten Ausbildung profitieren.

Die Vorteile
für Unternehmen auf einen Blick:

  • Die praktische Ausbildung ist strukturiert, praxisnah und kooperativ gestaltet und sie sind für die kommende neue Ausbildung bestens aufgestellt.
  • Durch die Einbindung in das Qualitätsmanagementsystem werden die entwickelten Ausbildungsstrukturen fest im Betrieb verankert. Beim Wechsel der Praxisanleitung geht kein Know-how mehr verloren.
  • Sie weisen sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb aus, der mehr für seine Auszubildenden tut, als die reine Anleitung bei der Durchführung von Pflegetechniken oder das Abarbeiten von Tätigkeitsnachweisen.
  • Sie können sicher sein, dass der Betrieb die vielfältigen neuen gesetzlichen Anforderungen an die praktische Ausbildung erfüllt.
  • Sie erhalten ihre Ausbildungsqualität von Bildungsprofis testiert und können dies werbewirksam in die Akquisestrategien zur Gewinnung von Auszubildenden einbinden.

Bewertungskriterien
für eine hohe Ausbildungsqualität:

  • Partnerschaftliche Lernortkooperation auf inhaltlicher, methodischer und organisatorischer Ebene mit ausbildenden Schulen und Praxispartnern.
  • Festgelegte und allen Akteuren bekannte Rahmenbedingungen der praktischen Ausbildung im Unternehmen.
  • Systematisch geplante Lehr- und Lernprozesse, gefördert mit geeigneten berufspädagogischen Methoden.
  • Einbindung der Auszubildenden in die Erfüllung des Versorgungsauftrags entsprechend ihrem Status und Lernstand.
  • Regelmäßige Überprüfung und Dokumentation der Entwicklung der beruflichenHandlungskompetenz der Auszubildenden. Ableitung von Lernbedarfe und Anpassung der weiteren Ausbildungsplanung.
  • Regelmäßige Überprüfung der Ausbildungsqualität im Betrieb.

Die Zertifizierung der Ausbildungsqualität erfolgt mehrstufig.

Die Zertifizierung umfasst die folgenden Leistungen durch QUESAPconsult

  1. Einschätzung der Ausbildungsqualität mittels online Fragebogen aus den Perspektiven der Einrichtungsleitung/Geschäftsführung oder PDL, der Praxisanleitungen und der Auszubildenden. Hier ist eine Vollerhebung erstrebenswert. Die Ergebnisse werden aufbereitet und fließen in den Auditbericht mit ein.
  2. Dokumentenprüfung der ausbildungsrelevanten Unterlagen durch QUESAPconsult.
  3. Audit in der/den zu zertifizierenden Einrichtung/en zur Überprüfung der Ausbildungspraxis nach dem QUESAP-Modell durch QUESAPconsult (Zeitumfang ca. 3–4 Stunden pro Einrichtung).
  4. Darstellung der Ergebnisse in je einem tabellarischen Auditbericht pro Einrichtung.
  5. Verleihung des Qualitätssiegels „Top Ausbilder Pflege“ mit dreijähriger Gültigkeit für jede Einrichtung.
  6. Werbeträger: Siegel als internet- und druckfähige Datei, Zertifikatsurkunde. Alle Werbeträger dürfen bis zum Ablauf der Zertifizierung genutzt werden.